Aluminiumdruckguss

Leicht und gestaltungsfreundlich für große Stückzahlen

Aluminium-Druckgussteile werden im Kaltkammerverfahren hergestellt. Dieses bedeutet, dass das flüssige Metall von außen durch einen automatischen Gießlöffel oder direkt durch einen Dosierofen in die Füllkammer eingebracht wird. Von dort gelangt es unter hohem Druck in die eigentliche Gussform. Die Gussform ist das genaue Negativ des herzustellenden Gussteils. Die Reproduzierbarkeit wird durch fix gesetzte Parameter auf den geregelten Gießmaschinen erreicht.
Die Gussform besteht aus zwei Hälften, so dass nach dem Füllvorgang und dem Erstarren des flüssigen Metals in der Form, diese geöffnet und das Gussteil herausgenommen werden kann. Aluminiumdruckguss findet den Einsatz in verschiedenen Industrien. Einer der Schwerpunkte für Aluminiumdruckguss ist die Automobilindustrie.

Aluminiumdruckguss Aluminiumkokillenguss Eloxalverfahren Sandgugss in Aluminium Strangpressverfahren Pulverbeschichtungsverfahren Zinkdruckguss